Mit dem passenden Dartzubehör zum Highscore

Lange Zeit war Darts nur als Kneipensport bekannt, doch es gibt immer mehr Begeisterte. Es wird auch in den eigenen vier Wänden Zuhause oft um die maximale Punktzahl gekämpft oder es wird versucht, dass der Score verbessert wird. Durch das richtige Dartzubehör wird gespielt wie bei den Profis. Das richtige Zubehör ist wichtig, damit beste Ergebnisse erreicht werden und damit eine gemütliche Zeit mit Familie und Freunden verbracht wird. 

Was ist für Dartzubehör zu beachten?

Bei Darts handelt es sich generell um ein Geschicklichkeitsspiel, wo mit den Pfeilen auf die runde Scheibe geworfen wird. Auf der Scheibe werden dann die Punktzahlen gefunden. Als Mutterland von dem Dartsport wird England bezeichnet und genau genommen stammt der Sport aus Frankreich. In England hatten allerdings die ersten sportlichen Wettkämpfe stattgefunden. Das Werfen mit den Pfeilen wurde in England dann offiziell zu dem Geschicklichkeitsspiel erklärt und es wurde dadurch in den Pubs gespielt. Das Dartzubehör und die Dartscheibe wurden dann im Laufe der Zeit immer ausgefeilter. Die erste Profiligawurde dann im Jahr 1992 gegründet. Das wichtigste Dartzubehör ist damit zu Beginn auch gleich die runde Dartscheibe. Genauso wichtig sind natürlich auch die dazugehörigen Dartpfeile. Bei der Dartscheibe orientiert sich der Aufbau an einem Wagenrad. Bei den Speichen gibt es die gewissen Punktzahlen. Die Variante wurde dann später übernommen und im Uhrzeigersinn wurden die Punktzahlen angeordnet.

Präzises Werfen dank des richtigen Dartzubehör
Testen Sie Ihre Geschicklichkeit und Präzision beim Darts spielen

Wichtige Informationen für Dartzubehör

Bei der Dartscheibe ist das Zentrum in den inneren und äußeren Ring unterteilt. Das Bull´s Eye ist der innere Ring und hier gibt es die Wertigkeit von fünfzig Punkten. Bei dem äußeren Ring werden 25 Punkte gezählt. Der geworfene Wert wird durch die rot-grünen schmalen Ringe verdreifacht oder verdoppelt. Als Triple wird der kleinere Ring bezeichnet und als Double der äußere. Die Dartspieler spielen dann immer mit drei Pfeilen und sie sind in 7 zerlegbare Teile unterteilt. Als Dartzubehör können dabei natürlich auch die Einzelteile gekauft werden. Als Tip wird dabei die Spitze aus biegsamem Kunststoff oder aus Metall bezeichnet. Als Barrel wird der Griff bezeichnet und er ist meist aus Nickel, Wolfram oder Messing. Ein O-Ring soll das Lösen von dem Shaft von dem Barrel verhindern. Der Shaft ist oft aus Kohlefaser, Aluminium oder Nylon. Diesen gibt es in unterschiedlichen Längen. Collar verbinden den Shaft mit dem Flight und drücken ihn fest zusammen. Der Flight besteht aus Polyester oder Nylon und sie sind verantwortlich für die Orientierung der Dartpfeile. Der Protektor schützt den Pfeil vor den nachfolgenden Pfeilen. Als Dartzubehör gibt es die Pfeile als Softdarts oder als Steeldarts. Sie finden ein umfangreiches Angebot an Zubehör beispielsweise bei Darter´s Best.