Beim ersten Date mit Natürlichkeit und gepflegter Kleidung punkten

War die Partnersuche erfolgreich und hat dazu geführt, dass das erste Date mit einer netten Dame zustande kommen kann? Wenn es soweit ist, werden Männer sichtlich nervös. Und auch die Frauen machen sich so ihre Gedanken. Diese Gedanken schweifen dann weniger um den möglichen Partner fürs Leben, den man gleich kennenlernen wird, sondern darum, wie der perfekte Auftritt in Sachen Styling hingelegt werden kann.

Frauen sollten sich vor allem eines merken: Sie sollten nicht zu offenherzig gekleidet sein. Das könnte den möglichen Partner eventuell etwas verunsichern, wenn nicht gar abschrecken. Das „Heimchen am Herd“ sollten Frauen aber auch nicht darstellen durch ihr Outfit, vor allem dann nicht, wenn Sie während der Konversation, die womöglich über das Portal der Partnervermittlung bereits stattgefunden hat, genau das Gegenteil von sich behauptet haben. Das Motto der Stunde zum ersten Date lautet: Natürlich bleiben, nicht zu freizügig auftreten vom Outfit her und versuchen seinem Stil treu zu sein in diesem Moment. Das erste Date soll schließlich dazu dienen, dass der Auserkorene einen guten Eindruck bekommt und nicht im Nachhinein herausfinden muss, dass sich der andere anders gegeben hat, als er wirklich ist.

Männer und ihr Styling zum ersten Date

Vor allem Männer tun sich ein bisschen schwer für das erste Date das passende Outfit zu wählen. Denn grundsätzlich gibt es keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Doch was nun anziehen zum ersten Date nach einer erfolgreichen Partnervermittlung über date50? Lässig wäre der Auftritt in einer Jeans und einem Poloshirt oder auch in einem kurzen Hemd oder mit T-Shirt. Bequeme Schuhe oder doch ein langärmeliges Hemd, ein Anzug und die Krawatte. Männer, muss man auch hier sagen, haben es bei der Wahl der Kleidung nicht so schwer wie Frauen. Je nach Typ und Auffassung über die Bedeutung des ersten Dates lassen sich Männer vor diesem Date meist auch noch die Haare schneiden und, wenn vorhanden, den Bart trimmen.

Frauen und ihr Styling zum ersten Date

Nach der Auffassung von vielen Frauen haben sie nichts im Kleiderschrank was passt – entweder passt das Kleid wirklich nicht, weil man einige Pfündchen zugenommen hat oder einfach für den Anlass tatsächlich nichts Passendes im Schrank ist. Frauen ergreifen vor einem ersten Date oftmals die Flucht nach vorne und kleiden sich komplett neu ein. Wenn dazu keine Zeit mehr sein sollte, kann auch ein bereits im Schrank vorhandenes Kleidungsstück etwas aufgepimpt werden. So kann man zum Beispiel unter meisterhaft-bestickt.de das Softshelljacke besticken nutzen, um aus einer langweiligen unifarbenen Jacke dieser Art ein peppiges Accessoires zu machen, das gleich die Aufmerksamkeit des Date-Partners auf sich zieht.

Wenn Sie weitere Kleidungsstücke besticken lassen wollen, sollten Sie sich auch diese Beiträge ansehen:

Polos individuell besticken für mehr Zugehörigkeit

Hoodie besticken für ein individuelles Design

 

 

Die richtigen Socken für jeden Einsatz finden

Viele Damen und Herren suchen die optimalen Socken für die entsprechenden Schuhe. In den vergangenen Jahren konnten Sneaker die Modewelt erobern. Diese bequemen Schuhe sind schon lange Zeit nicht mehr nur auf einem Sportplatz, sondern auch für die Freizeit angesagt.

Bei einer richtigen Kombination sind die Schuhe sogar Büro-tauglich. Damit die Schuhe angenehm getragen werden können, gibt es beispielsweise die Sneakersocken. Für alle sportiven Schuhe sind diese Socken bestens geeignet.

Wofür werden die Sneakersocken benötigt?

Wer die richtigen Socken sucht, findet in Online-Shops generell viele unterschiedliche Modelle. Viele der Modelle haben allerdings auch Gemeinsamkeiten. Die Knöchel bleibend dann oft frei und die Socken sind halbhoch. Normale Socken sehen schließlich unschön aus, wenn diese dann über den Schuhrand hinaustragen. Oft werden schließlich Kleider oder verkürzte Jeans getragen. Die meisten Menschen möchten dann nicht barfuß in die Schuhe, weil dies unhygienisch ist. Außerdem können dabei auch die schmerzhaften Blasen entstehen.

Die richtigen Socken für jeden Einsatz finden

Die kurzen Socken sind dann genau die richtige Lösung. Die Socken für die Sneaker sind kurz geschnitten und meist gibt es den weiten Ausschnitt. Unter den Turnschuhen können die Socken dann fast unsichtbar wirken. Wer allerdings Halbschuhe wie Slipper oder Loafer tragen möchte, sollte besser die Füsslinge wählen. Sie sind dann noch weiter ausgeschnitten und nur Ferse und Zehen werden davon bedeckt. Oft gibt es für diese Modelle auch die Bezeichnung Ballerina-Socken. Die Socken für Sneaker allerdings eignen sich bestens für die sportlichen Aktivitäten und Schuhmodelle. Mehr Informationen gibt es auch hier. 

Wofür die Füsslinge nutzen?

Die Füsslinge gelten für Sneaker, Ballerinas und Co. als perfekte Socken. Gerade bei den steigenden Temperaturen draußen gibt es für diese Socken einen großen Auftritt. Die kurzen Socken werden besonders von Damen genutzt, wenn sie Pumps, Sneaker oder Ballerinas tragen. Der Ausschnitt dieser Socken ist sehr weit und im Schuh werden sie damit unsichtbar. Das Fußklima ist bei den Socken insgesamt trocken und angenehm. Die kurzen Socken mit dem weiten Ausschnitt sind sehr beliebt und ein großer Teil von dem Fußrücken bleibt dabei frei. Unter den Halbschuhen werden die Socken damit dann nicht erkannt. Auch Füßlinge für Herren sind sehr beliebt.

Für den perfekten Sitz und den hohen Tragekomfort sorgen die elastischen Bündchen und das angenehme Material. Einige Füßlinge sind bei Fersen, Spann und Zehen zusätzlich verstärkt, wodurch im Schuh der ideale Halt geboten wird. Für das Joggen oder Wandern werden allerdings besser die Socken mit den extraflachen Nähten gewählt, die speziell gepolstert sind. Die Socken für Sneaker bestehen oftmals aus Baumwolle, doch die Füßlinge gibt es meist auch als Feinstrumpf in den Tönen wie weiß, schwarz oder hautfarben. Für daheim eignen sich hingegen Kuschelsocken am besten.

 

Wohliger Tragekomfort dank der feinen Alpakawolle

Besonders für Winterkleidung ist es wichtig, dass diese ausreichend vor Kälte schützt. Zu diesem Zweck sind Mäntel, Stiefel, Pullover und Co. Häufig mit hochwertigem Material verarbeitet. Durch gute Wolle wird sichergestellt, dass der Körper warm bleibt und die Kleidung auch angenehm zu tragen ist. Nun mögen viele Leute denken, dass die Wolle oftmals nicht so schön zu tragen ist oder aber an manchen Stellen kratzig ist. Das mag vielleicht auf ein paar Wollsorten zutreffen, nicht jedoch auf die feine Alpakawolle. Denn diese Wolle kommt nicht mit den Problemen einer gewöhnlichen Wolle daher, sondern sorgt für ein geschmeidiges Gefühl beim Tragen. Natürlich ist diese Sorte auch ein wenig preiswerter, was sich jedoch aufgrund der verarbeiteten Qualität von allein ergibt.

Die besonders hochwertige Alpakawolle

Vor allem diejenigen, die sich in ihrer Freizeit mit Nähen oder Sticken befassen wissen, was für einen Unterschied es bei den diversen Wollsorten gibt. Nicht jede Sorte gleicht der anderen, sodass sich hierbei einige Differenzen ergeben. Hierbei ist zu sagen, dass die gewöhnliche Wolle eines Schafs für viele Menschen nicht so angenehm zu tragen ist. Sie kann oftmals kratzig sein. Im Gegensatz dazu steht die Alpakawolle, bei der zahlreiche tolle Eigenschaften ausfindig zu machen sind. Seinen Ursprung hat das Tier auf dem südamerikanischen Kontinent, nämlich in Peru. Dort ist es ein sehr beliebtes Tier, was mittlerweile jedoch längst nicht mehr auf dieses Land beschränkt ist. Mittlerweile gibt es die Alpakas in vielen Teilen der Welt, so auch in Deutschland. So können sich die Deutschen auch an dieser einzigartigen Baby Alpaka Wolle erfreuen und diese edle Wolle genießen.

Hoher Tragekomfort der Alpakawolle

Die Wolle des Alpakas kann mit einer Reihe an überragenden Eigenschaften aufwarten, die so mit keiner anderen Wolle vergleichbar sind. Natürlich ist sie auf der Haut besonders weich zu tragen, was ein tolles Gefühl auf der Haut ermöglicht. Klamotten aus einem Billigladen können hier kaum mithalten. Neben dieser Funktion ist die Wolle aber auch noch wärmend. So eignet sie sich ideal für die Winterkleidung, sodass der Körper warmgehalten wird. Zudem sorgt sie dadurch auch im Sommer dafür, dass ein Wärmeaustausch gewährleistet wird. Man schwitzt darin also auch nicht so stark. Wodurch sich die Alpakawolle außerdem noch auszeichnet ist, dass sie nicht so schnell kaputtgeht. Sie ist durch ihre elegant hergestellten Fäden äußerst strapazierfähig und insbesondere auch reißfest. Daher geht sie unter keinen Umständen schnell kaputt. Wenn man sich einmal dafür entscheidet, die Alpaka Wolle zu tragen, wird man also noch lange etwas davon haben.