5 Gründe, warum Cyber Awareness Training wichtig ist

Datenschutzverletzungen kosten deutsche Unternehmen durchschnittlich 2,9 Millionen Euro pro Verletzung.
Im Jahr 2021 war menschliches Versagen für 90% der Verstöße verantwortlich.
Diese Fakten allein reichen in der Regel aus, um die Menschen davon zu überzeugen, dass Cyber Awareness Training wichtig ist.

Wenn Schulungen durchgeführt werden, sind sie in der Regel obligatorisch, aber in 3 von 10 Fällen (30 %) im privaten Sektor ist dies nicht der Fall.

Es scheint, dass viele noch nicht von den Vorteilen von Sicherheitsschulungen überzeugt sind.

Warum ist die Schulung des Sicherheitsbewusstseins dann heute noch so wichtig? Hier sind 5 Gründe.

1. Um Sicherheitsverletzungen und Angriffe zu verhindern

Um mit dem Offensichtlichsten zu beginnen: Sicherheitsschulungen helfen, Sicherheitsverletzungen zu verhindern.

Die genaue Zahl der Sicherheitsverletzungen, die durch Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein verhindert werden, lässt sich nur schwer beziffern. In einer idealen Welt könnten wir eine kontrollierte Studie durchführen, in der wir diejenigen, die geschult wurden, mit denen vergleichen, die nicht geschult wurden.

Das geht für die meisten Unternehmen vielleicht einen Schritt zu weit. Das heißt aber nicht, dass wir den ROI von Software zur Verbesserung des Sicherheitsbewusstseins nicht nachweisen können. Es ist möglich, die Anzahl der Vorfälle vor und nach den Awareness-Aktivitäten zu vergleichen. Die sich daraus ergebenden Metriken können als Indikator für den ROI dienen.

Datenschutzverletzungen können Millionen kosten. Dagegen sind Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein relativ kostengünstig. Es ist nicht viel nötig, um ernsthafte Gewinne zu erzielen.

2. Eine Kultur der Sicherheit aufbauen

Eine Sicherheitskultur gilt seit langem als der heilige Gral für Chief Information Security Officers (CISOs). Gleichzeitig gilt eine solche Kultur als notorisch schwer zu erreichen.

Mit Hilfe von Sicherheitsschulungen gehen einige in die richtige Richtung.

Mitarbeiter in einem Büro arbeiten an ComputernEine Sicherheitskultur zu schaffen bedeutet, Sicherheitswerte in die Struktur Ihres Unternehmens zu integrieren. Schulungen, die das Situationsbewusstsein (warum jemand gefährdet sein könnte) sowie die Vorteile für die Arbeit und das Privatleben abdecken, sind ein guter Weg, die Mitarbeiter an Bord zu holen.

Fortgeschrittene Schulungsplattformen können dabei helfen, eine Sicherheitskultur zu überwachen und zu entwickeln, so dass die Mitarbeiter Ihre erste Verteidigungslinie sind.

3. Robustere technologische Verteidigungsmaßnahmen

Technologische Schutzmaßnahmen sind eine wertvolle Waffe, um Sicherheitsverletzungen zu verhindern. Aber technologische Schutzmaßnahmen erfordern den Einsatz von Menschen. Firewalls müssen aktiviert werden. Sicherheitswarnungen müssen zur Kenntnis genommen werden. Die Software muss aktualisiert werden.

Nur wenige Unternehmen würden heute davon träumen, ohne technische Schutzmaßnahmen zu arbeiten. Doch ohne ein Cyber Awareness Training können die technologischen Schutzmaßnahmen ihr Potenzial nicht entfalten.

Angreifer machen sich heute selten die Mühe, Unternehmen nur mit technischen Mitteln anzugreifen. Heutige Angreifer haben es in der Regel auf Menschen abgesehen, da sie einen einfachen Weg in geschützte Netzwerke sehen.

4. Ihren Kunden Vertrauen geben

Die Verbraucher sind sich der Cyber-Bedrohungen zunehmend bewusst. Als Kunden möchten sie sich sicher und geschützt fühlen.

Hacker an LaptopEin Unternehmen, das Maßnahmen zur Verbesserung der Cybersicherheit ergreift, ist besser in der Lage, das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen. Und ein vertrauenswürdiges Unternehmen ist ein Unternehmen, dem die Kunden treu bleiben.

Es liegt auf der Hand, dass die Kunden auf Sicherheitsnachweise achten. Wenn Sie Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein einführen, sehen Ihre Kunden Sie als verantwortungsbewusster an. Das kann nur etwas Gutes sein.

5. Für die Einhaltung von Vorschriften

Um es klar zu sagen: Die Einhaltung von Vorschriften allein ist kein Grund, ein Cyber Awareness Training einzuführen. Wer Schulungen nur einführt, um Vorschriften einzuhalten, riskiert, nur das Nötigste zu tun.

Dennoch verlangen immer mehr Aufsichtsbehörden, dass bestimmte Branchen Sicherheitsschulungen einführen.

Compliance kann ein glückliches Nebenprodukt von Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein sein. Diejenigen, die sie einführen, werden sicherer und erfüllen in vielen Branchen die gesetzlichen Anforderungen.

Bildnachweis:
leowolfert – stock.adobe.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Fehler im Netzwerk identifizieren und analysieren