Welche Vorteile bietet GxP in the cloud?

Das GxP in the cloud bietet viele Vorzüge für ein Unternehmen. Grundsätzlich steht GxP für „Gut“ und „Praxis“ und das „x“ steht für den individuellen Aufgabenbereich.

Power der Cloud

Das GxP in the cloud st eine Power in der Cloud auch für ein validiertes System in der Pharmaindustrie oder er Medizin. Die Cloud bietet hier viele Vorzüge. Das enorme Potential der Cloud für IT Anwendungen hilft, Kosten zu reduzieren und ermöglicht eine schnellere Entwicklung. Auch der Betrieb wird mit der Cloud einfacher und noch viele weitere Vorzüge sind gegeben. Die Dynamik ist hoch, die mit einer Cloud assoziiert wird. Sie steht im Kontrast zu dem starren Vorgehen allgemein bei der Entwicklung zu einem validiertem Softwaresystem im Bereich Pharma und Medizin. Doch es ist möglich, dass beide Welten verbunden werden.

Mehr als ein virtueller Server

Server NahaufnahmeDie Cloud ist beim GxP mehr, als nur ein virtueller Server. Sie bietet viele Dienste an und eine große Palette an Bausteinen, die man individuell für die Cloud-Anwendungen zusammensetzen kann. Hierbei kann das Datenbanksystem beispielsweise automatisch verwaltet werden. Auch unlimitierte Datenspeicherkapazitäten sind machbar und die Verwaltung der Krypto-Schlüssel ist ebenfalls möglich. Der Einsatz der Services ist mit viel weniger regulatorischem Aufwand verbunden. Der Kunde hat eine verringerte Entwicklungszeit und die Standardisierung ist höher. Der Validierungsaufwand ist andererseits gesenkt im Vergleich zu den Eigenentwicklungen.

Kostenersparnis

Durch die Cloud im Betrieb gibt es eine große Kostenersparnis allgemein. Auch wenn der Produktbetrieb schon startet und die Entwicklung der Systeme abgeschlossen ist, bietet eine Cloud viele attraktive Preisvorteile gegenüber anderen Lösungen (On Promise) etc. Durch eine dynamische Skalierung der Infrastruktur kann man zusätzlich Kosten sparen. Die Cloud stabilisiert, wo die herkömmlichen Rechenzentren Kapazitäten mit einer maximalen Auslastung haben. Wer wechselnde Workloads hat oder auch Anwendungen mit gewissen Stoßzeiten, der kann die Cloud nutzen. Die Anbieter, wie q-finity.de,  kümmern sich hier um die Entwicklung und die Dokumentationen. Mit dem Kunden zusammen wird die Cloud Anwendung erstellt und für den individuellen validierten Bereich angewendet. Schon ab dem ersten Tag kann alles über das System validiert werden. Die Anbieter befolgen beim Konzipieren der Clouds dann die erprobten Entwicklungsprozesse. So entstehen agile Softwareentwicklungen, die mit den Anforderungen der validierten Produkte kombinierbar sind. So liefern sie auch in der Cloud alle wichtigen Dokumentationen, die man benötigt. Die Beratung, die Konzeption und die Architektur der Cloud Produkte übernimmt der Profi-Anbieter. Der Cloud Experte findet für das individuelle Projekt die richtige Architektur. Die Nutzung ist verbunden mit einer großen Kostenersparnis und die schnelle Realisierungszeit und der reduzierte Pflegeaufwand sind weitere Vorteile. Die Qualifizierung des Services verspricht eine weitere Zeitersparnis. Die Profis analysieren genau, ob die jeweilige Cloud für den Kunden und seine geplante Anwendung im Bereich Pharma und Medizin Vorteile bietet und wie man sie einsetzen kann. Die validierten Anwendungen werden dann gepflegt und betrieben und der Service ist perfekt nach den Bedürfnissen des Kunden konzipiert.

Bildnachweis:
Nmedia – stock.adobe.com

Sie haben noch Fragen zum Thema? Dann können Sie diese hier gerne stellen.

Weitere lesenswerte Aspekte erfahren Sie hier:

Was macht ein gutes GxP Quality Management aus?